"Tut gut!" Wanderwege

Niederösterreich

Die "Tut gut!"-Wanderwege und Schrittewege sind speziell gestaltete Routen, die das Wohlbefinden und die Gesundheit der Wandernden in den Fokus rücken. Diese Wege sind nicht nur darauf ausgerichtet, die Natur zu genießen, sondern auch dazu gedacht, den Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Die "Tut gut!"-Wanderwege sind so konzipiert, dass sie das Wohlbefinden der Wandernden fördern. Die Routen führen durch idyllische Landschaften, vorbei an beruhigenden Gewässern und durch Wälder, die die Sinne beleben. Die besondere Auswahl der Strecken berücksichtigt sanfte Steigungen und ermöglicht es den Wanderern, in ihrem eigenen Tempo zu gehen.

Die Schrittewege hingegen legen einen zusätzlichen Fokus auf die Förderung der Gesundheit durch das bewusste Gehen. Die Routen sind oft mit Informationstafeln ausgestattet, die zu kleinen Übungen und Achtsamkeitspraktiken anregen. Hierbei steht nicht nur die körperliche Aktivität, sondern auch das bewusste Erleben der Natur im Vordergrund.

Beide Arten von Wegen bieten nicht nur physische, sondern auch mentale Entspannung. Sie schaffen einen Raum, um dem stressigen Alltag zu entfliehen, den Kopf frei zu bekommen und sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Die harmonische Verbindung von Naturerlebnis und Gesundheitsförderung macht diese Wege zu einer einzigartigen Möglichkeit, Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Die "Tut gut!"-Wanderwege und Schrittewege tragen dazu bei, dass Wandern nicht nur eine sportliche Aktivität ist, sondern auch als Mittel zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens betrachtet wird. Diese speziell gestalteten Routen laden dazu ein, die heilende Kraft der Natur zu entdecken und gleichzeitig achtsam mit dem eigenen Körper umzugehen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, soviele "Tut gut!" Wanderwege wie möglich zu erkunden. Wir lieben die Wege, da es meistens mehrere Routen gibt und man erst vor Ort nach Kondition, Lust, Laune, Wetter, persönlichen Befinden, Zeitrahmen oder nach der Gegend die genaue Länge bzw. Route entscheiden kann. Bei allen Wegen gibt es zu Beginn eine große Übersichtstafel - meist sind dort auch Wanderpläne vorhanden. Wenn nicht, einfach die Tafel abfotografieren. Fast immer sind die Wege tadellos beschildert und ein einfaches Nachgehen ist garantiert. Viele Wege starten auch bei einem Wanderwirt.

Bischofstetten - Route 2

Behamberg - Route 3 "Ramminger Weg 334"

Eschenau - Route 2, Kaiserkogelhütte

Gerolding

Hochkogelberg (Gemeinde Randegg) - Route 1 und Route 2

Krummnussbaum - Route 3

Lackenhof - Route 2

Nußdorf/Traisen - Route 1

Pyhra - Route 1

Rabenstein/Pielach

Wolfsbach - Route 2 "Römerweg"