Wanderweg 1

Stratzing, Waldviertel, Niederösterreich

Kleiner Tipp am Rande: bei Fotogalerie auf die Fotos klicken, dann erscheinen diese im Vollformat

Stratzing haben wir bei der Wein und Genusstour schon kurz gestreift. Heute starten wir beim Rathaus und folgen den, vorerst gemeinsam führenden "Wanderweg 1" und "Wanderweg 2".

Es ist frisch, um nicht zusagen, kalt. Der gestern gefallene Schnee ist noch gut zu sehen. Der Weg ist angenehm und gut ausgeschildert.

Irgendwann teilen sich Wanderweg 1 (rund 4 Km) und Wanderweg 2 (rd. 7 Km). Wir schauen gegen Himmel, ziehen die Jacken zu und diskutieren. Heute geht es weiter auf Wanderweg 1, auch aus dem Grund, dass wir noch einem Adventmarkt einen Besuch abstatten möchten.

Es geht an einem Teich vorbei, der aber jetzt im Winter ausgelassen ist. Langsam, aber beständig schrauben wir uns ein paar Höhenmeter nach oben, um schon bald wieder relativ eben weiter zugehen.

Auf der linken Seite haben wir einen schönen Blick auf die Ortschaft. Die Weingärten strahlen eine gewisse Ruhe aus und es geht stetig bergab. Irgendwo fliegt ein Grünspecht davon. Etwas später sehen wir einen Schwarzspecht. Wir passieren ein paar Häuser, überqueren den Stratzingbach und landen im bezaubernden Märchenwald.

Bei einer Bank halten wir Pause und ich packe unsere Teeflaschen zum ersten Mal für die Winterwanderungen 2022/2023 aus. Gut gestärkt geht es weiter. Und wo es irgendwann gemütlich bergab ging, geht es jetzt natürlich bergauf. Fein gemacht, liebe Großstadtwanderer, heißer Tee und Steigung, dicke Winterjacken und Rollkragenpullis und es wird warm. Sehr warm. Mir viel zu warm. Aber ich muss da durch, mittlerweile ist die Jacke offen, der Rollkragen etwas heruntergeschoben.

Der Schnee fängt leicht zu tauen an. Kleine "Lawinen" "donnern" zu Boden. Bizarre Fotomotive bieten sich bei jedem Schritt.

Am Ende des Waldstückes fehlt das Wanderschild. Eigentlich sogar zwei, denn seit geraumer Zeit laufen hier beide Wanderwege wieder parallel. Zum Glück treffen wir eine Reiterin, die uns den Weg weist. Also ganz wichtig, wer diese wunderschöne Runde nachgeben möchte, merkt sich, am Ende des Waldes nach LINKS - man sieht eh schon die Häuser.

Von hier geht es, mit herrlichen Aussichten in das wunderschöne, leicht hügelige Land, wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Strecke lt. Angabe im Internet: knapp 4 Km

Höhenmeter lt. Angabe: rd. 90

Start und Ziel: Rathaus Stratzing, Untere Hauptstraße 1

Unsere Dauer inkl. Fotos und einer Teepause: rund 1 ½ Stunden.

Unsere Wandertipps: Großstadtwanderer

Zusätzliche Hinweise aus unserer Sicht: Am Tag unserer Wanderung recht gut beschildert. Lediglich, wenn man den Wald verlässt, fehlt ein Schild. Hier geht es nach links - einfach dorthin, wo die Häuser stehen. Bei Bedarf Verpflegung mitnehmen, einige Rastmöglichkeiten gefunden.

Wanderung: 206 seit 29.08.2020

Wien, 20.11.2022

Transparenz

Fotos von Fotografin Renate, www.fotografinrenate.at. Text bei Renate Stigler. Keine bezahlte Werbeeinschaltung. Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Erfahrungen, die eine werbende Wirkung haben könnten! Weiters ist es eine Momentaufnahme am Tage unseres Besuches.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernehmen. Wir sind nicht für die Zugänglichkeit und Erhaltung der beschriebenen Wege verantwortlich! Während der Weinlese im Herbst, in Jagdzeiten, wegen Tierschutz, auf Privatgrund, bei Eis und Schnee, bei und nach Hochwasser, sowie nach Gewittern, Stürmen und anderen extremen Wetterereignissen kann es zu Einschränkungen der Wanderrouten bis hin zu Betretungsverboten kommen!
Die Benutzung dieser Website bzw. der beschriebenen Wege erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr! Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr!

Achso, wenn du Rechtschreibfehler findest, dann kannst du es mir gerne sagen oder dir behalten. Ich mache mir dann einfach wieder welche.