Bildstock Rundwanderweg

Straß im Straßertale, Waldviertel, Niederösterreich

Kleiner Tipp am Rande: bei Fotogalerie auf die Fotos klicken, dann erscheinen diese im Vollformat

Straß im Straßertale liegt am östlichen Rand des Waldviertels und wird vom Weinbau geprägt. Wir starten in der Ortsmitte beim Pranger, in dessen Nähe sich auch eine Wanderkarte befindet. Dominant beherrscht die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt den Platz, während der Gschinzbach Spielplatz von unzähligen Enten ist.

Der erste Teil des Weges führt ein Stück durch den beschaulichen Ort, vorbei an der Marienbücke inmitten der malerischen Kastanienallee und weiter durch die alte Kellergasse. Danach eröffnen sich unheimliche Fernsichten ins Donautal. Vis-a-vis erkennen wir auch die Wetterkreuzkirche, der wir vorige Woche einen Besuch abgestattet haben.

Eigentlich meinte der Wetterbericht es gut mit uns, leider jedoch nicht das tatsächliche Wetter. Der Sturm peitscht durch die Weingärten und rüttelt heftig an unseren winddichten Jacken. Immer wieder fährt er durch unser Haar und so manch heftiger Windstoß trifft meine Wange. Es ist eisig kalt. Die Wolken jagen über den Himmel, als wäre der Teufel hinter ihnen her. Kaum hat die Sonne die Oberhand und erwärmt uns armen Großstadtwanderer für einen Bruchteil von Sekunden, verschwindet sie schon wieder hinter einer düsteren Wolkenwand.

Wir passieren einige Bildstöcke, wie den Wagnsonner-Bildstock, das Rote Kreuz, das Kaiser-Marterl, die Statue des Hl. Donatus, das Huber- oder Pestkreuz sowie das Schwertkreuz.

Vom Waldviertel her rauscht eine Schneefront auf uns zu. Genau bei unserer Teepause erreichen uns eine Handvoll Schneeflocken, die mehr Regen als Schnee sind. Es wird immer kälter, der Wind legt an Fahrt zu. Der Tee ist bald geleert und mit schnellem Schritt geht es vorbei an einigen Weinkellnern zur Placher Kellergasse und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Heute gibt es aus dem Krisenkochbuch Wiener Schnitzel.

Strecke lt. Angaben: 6,00 km

Höhenmeter: rund 70

Start und Ziel: Pranger am Marktplatz in Straß im Straßertale.

Unsere Dauer inkl. Fotos, einer Teepause: 2 Stunden

Kleiner Tipp aus Sicht der Großstadtwanderer: Verpflegung bei Bedarf mitnehmen. Entlang der Route haben wir nur zwei Bankerl gefunden. Rechtzeitig schauen, ob eventuell Heurigen und Weingüter entlang der Strecke geöffnet haben.

Beschilderung am Tag unserer Wanderung: Bildstock Rundwanderweg - Beschilderung durchgehend und erkennbar.

Wien, 06.01.2022

Transparenz

Fotos von Fotografin Renate, www.fotografinrenate.at. Text bei Renate Stigler. Keine bezahlte Werbeeinschaltung. Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Erfahrungen, die eine werbende Wirkung haben könnten! Weiters ist es eine Momentaufnahme am Tage unseres Besuches. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernehmen.

Achso, wenn du Rechtschreibfehler findest, dann kannst du es mir gerne sagen oder dir behalten. Ich mache mir dann einfach wieder welche.