Kräuterwanderweg Route 1

Sprögnitz - >>tut gut<< Wanderweg, Route 1 zur Hälfte

Kleiner Tipp am Rande: bei Fotogalerie auf die Fotos klicken, dann erscheinen diese im Vollformat

Mal Hand aufs Herz. Hätte der findige Unternehmer Johannes Gutmann nicht 1988 seine Visionen von der Vermarktung biologischer Produkte hier in Sprögnitz begonnen, würden wir den kleinen Ort wohl keinerlei Beachtung schenken. Aber so entstand hier ein österreichisches Unternehmen im Bereich Kräuter, Tee und Gewürzen, dessen Produkte sich in vielen Haushalten wiederfinden. Auch bei mir natürlich. Noch dazu waren wir schon oft mit unseren CÄSAR-Bussen auf Besuch und durften ins Herz des Unternehmens, in die Produktion schauen.

Heute steht jedoch erstmals das Wanderangebot rund um die "Lebensfreude" und den "Genuss" in unserem Interesse. Vom Sonnentor ausgehend, folgen wir den Schildern "Wildkräuterweg 21" oder auch "Wild-Kräuterwanderweg 21". Wir sind mit einem Rätselspiel bewaffnet (Unterlagen bei der Wandertafel bei Sonnentor oder im Geschäft), kommen durch den kleinen Ort und erreichen alsbald ein herrliches Stück Wald.

Der frische Waldduft erfreut unsere Großstadtlungen. Unsere Phantasie wird beflügelt - ist es dort ein kopfloser Waldgeist, der sich heimlich davonstiehlt?

Der langsam beginnende Herbst manifestiert sich in den unzähligen Pilzarten, die unseren Weg säumen.

Gemütlich und ohne Anstrengung durchqueren wir die Waldpassage. Nach wie vor erweitern hochinteressante Stationen zum Thema Kulturgeschichte und Kräuter unser Wissen.

Der erste Teil des Kräuterwanderwegs ist zugleich auch ein >>tut gut<< Wanderweg. Wir folgen Route 1 und verlassen bei der Salbeistation von Sonnentor wieder den Wald. Noch ein Stück und wir erreichen Engelbrechts.

Eigentlich ist nun der >>tut gut<< Wanderweg, Route 1 zu Ende und würde am selben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt führen. Es würde sich auch ein Besuch beim Wanderwirt anbieten. Wir wollen aber weiter, denn unser Ziel ist ein ganz anderes.

Folge unserem Weg bis zu 835 m Seehöhe und begleite uns am Drachenweg. Fortsetzung folgt...

Strecke: 3,1 km für uns, da wir eben nur eine Richtung gegangen sind, sonst natürlich 6,2 km

Höhenmeter: 82

Start und Ziel: Sonnentor, Sprögnitz

Unsere Dauer - inklusive Tierbeobachtungen, Fotopausen: ca. 1 Stunde

Kleiner Tipp aus Sicht der Großstadtwanderer: wir sind eben nur eine Richtung gegangen und haben eine weitere Route erwandert - Fortsetzung hier. ACHTUNG: Die Außenbereiche und großen Kräutertafeln befinden sich von November bis April im Winterschlaf!

Wien, 04.09.2021

Transparenz

Fotos von Fotografin Renate, www.fotografinrenate.at. Text bei Renate Stigler. Keine bezahlte Werbeeinschaltung. Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Erfahrungen, die eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt oder bezahlt wurde! Weiters ist es eine Momentaufnahme am Tage unseres Besuches. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernehmen.

Achso, wenn du Rechtschreibfehler findest, dann kannst du es mir gerne sagen oder dir behalten. Ich mache mir dann einfach wieder welche.