Stilles Tal

Kasten bei Böheimkirchen, Mostviertel, Niederösterreich

Kleiner Tipp am Rande: bei Fotogalerie auf die Fotos klicken, dann erscheinen diese im Vollformat

Bei der Pfarrkirche gibt es genügend Parkplätze - zumindest bei unserer Ankunft. Los geht es, linkerhand lassen wir die alte Post mit dem Bauernladen liegen. Leider hat der Bauernmarkt nur gewisse Öffnungszeiten, aber ein kleiner Gemüsestand lädt zum Kauf von Vitaminen.

Schon bald sehen wir den ersten Wegweiser "Stilles Tal" und folgen rechts weg dem Weg. Ein Stück noch verbautes Gebiet, eine freie Wiesenfläche und schon tauchen wir im Wald ein. Nun ist der Weg weiß-blau-weiß markiert. Trotz des drückend heißen Wetters ist es im Wald erträglich. Wir überqueren "spektakuläre" Brücken, steigen in "tiefe" Schluchten und genießen immer wieder die schöne Fernsicht. Nur das Geheimnis um die Raststation "Zum nodigen Wirt" bleibt ungelöst.

Bald erreichen wir eine Stelle, wo sich der Weg teilt. Dank einer anderen Wanderbeschreibung weiß ich, dass wir nach rechts, über die größere Brücke, gehen sollen. Links geht der Weg noch eine große Runde bis zum Ausgangspunkt zurück - also wer Lust und Laune hat, kann die Tour fast verdoppeln. Aber heute ist es einfach zu heiß.

Gemütlich schlängelt sich der Weg neben dem Stössingbach weiter. Leise plätschert das Wasser vor sich hin, murmelt sein eigenes Lied.

Bald verlassen wir den Wald, queren die Bundesstraße und folgen dem "Uferweg Kasten". Links begleitet uns der Bach, rechts erreichen wir die ersten Häuser.

In der Ferne sehen wir die Pfarrkirche. Der Weg ist leider nur noch in der Sonne. Wir folgen nicht der großen Rechtskurve zurück zum Ausgangspunkt, sondern gehen noch rund 500 m geradeaus bis zur Bachschenke, wo wir uns stärken. Danach geht es noch rund 10 Minuten zurück zum Ausgangspunkt. Ehe wir nach Wien aufbrechen, werfen wir noch einen Blick in die Kirche und zünden Kerzen für unsere verstorbenen Verwandten und Freunde an.

Strecke lt. Angabe: rund 4 km, wobei wir gut noch einen Kilometer Umweg zur Bachschenke gemacht haben

Höhenmeter: lt. Internet 97

Start und Ziel: Pfarrkirche in Kasten

Unsere Dauer inkl. Fotos, ohne Pause: 1 ½ Stunden bis zur Bachschenke, danach noch ca. 10 Minuten bis zum Ausgangspunkt

Unsere Wandertipps: Großstadtwanderer

Zusätzliche Hinweise aus unserer Sicht: Verpflegung bei Bedarf mitnehmen, wir haben etliche Bankerl gefunden. An unserem Wandertag haben wir bei der Kirche geparkt und sind links bei der alten Post vorbei der Straße bergauf gefolgt. Dann kommt schon bald der erste Wegweiser "Stilles Tal" nach rechts. Nach Überquerung der Bundesstraße folgt man den Wegweisern "Uferweg nach Kasten".

Wien, 19.06.2022

Transparenz

Fotos von Fotografin Renate, www.fotografinrenate.at. Text bei Renate Stigler. Keine bezahlte Werbeeinschaltung. Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Erfahrungen, die eine werbende Wirkung haben könnten! Weiters ist es eine Momentaufnahme am Tage unseres Besuches. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernehmen.

Achso, wenn du Rechtschreibfehler findest, dann kannst du es mir gerne sagen oder dir behalten. Ich mache mir dann einfach wieder welche.