Nicht nur für Herren

Diesmal sind wir mal fauler als sonst. 5 KM mit nicht mal 100 Höhenmetern sind vollkommen ausreichend. Wir befinden uns in Litschau im nördlichen Waldviertel. Bereits im 16. Jhdt. wurde der Reißbach von den Grundherren Kraiger von Kraigk zu Landstein und Neubistritz gestaut. Es wurde ein neuer Teich für die verbreitete Teichwirtschaft angelegt. Weiters sollte eine große, mehrgängige Hofmühle mittels Wasserkraft betrieben werden.

Der Weg führt vom Stadtplatz in Litschau durch eine kleine Gasse bis zum See. Und dann geht es einfach dem Herrensee entlang. Der Herrenseerundwanderweg ist gut ausgeschildert. Er führt über einen leichten Waldboden und es gibt immer wieder Rastplätze, die zum Verweilen einladen.

Der Rundweg ist auch kinderwagen- und bedingt rollstuhltauglich. Er ist ebenso im Winter gut begehbar. Entlang des Weges gibt es Schautafeln, die über Flora und Fauna des Waldviertels informieren.

Ein Stück führt durch das Strandbad - außer an Badetagen, da muss der Wanderer rundherum wandern. Ein paar Überbleibsel eines sicher mal toll gewesen Fitness-Parcours stehen zur Ertüchtigung noch zur Verfügung.

Erfrischung gibt es in Bruno's Hafenbar, die auch eine Bootsvermietung betreibt.

Unser persönliches Fazit: eine gemütliche Wanderung mit erfrischen Ausblicken auf den Herrensee.

Du willst noch mehr Wanderziele erkunden - dann schau doch gleich bei uns nach und hole dir weitere Anregungen. Und es kommen laufend neue Ideen dazu.

Transparenz

Fotos von Fotografin Renate, www.fotografinrenate.at. Text bei Renate Stigler. Keine bezahlte Werbeeinschaltung. Bei diesem Text handelt es sich um persönliche Erfahrungen, die eine werbende Wirkung haben könnten, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt oder bezahlt wurde! Weiters ist es eine Momentaufnahme am Tage unseres Besuches. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernehmen.

Möglichkeiten einer Zusammenarbeit

Mehr Infos zu uns unter PR und Media.

Achso, wenn du Rechtschreibfehler findest, dann kannst du es mir gerne sagen oder dir behalten. Ich mache mir dann einfach wieder welche.

Wien, 18.09.2020